Gnadauer Brasilien-Mission e.V.

Die Gnadauer Brasilien-Mission e.V. ist als gemeinnütziger Verein seit über 80 Jahren aktiv, um Straßenkindern, Drogenabhängigen und anderen Menschen in Brasilien zu helfen. Die Aufgabe der Diakonie wird mit der Gemeinschaftsarbeit verknüpft, die eigene Theologische Hochschule in São Bento do Sul bildet spätere Mitarbeiter und Pfarrer aus.

Die Gnadauer Brasilien-Mission e.V. ist in vielen Arbeitsbereichen christlich aktiv:

  • Mission: Rund 50 Missionare arbeiten in 40 Bezirken in Südbrasilien.
  • PEAL: In Timbó und in Benedito Novo wird eine christliche Ganztagesbetreuung für Schulkinder angeboten. 
  • CERENE: In vier Zentren wird drogenabhängigen Männern jeden Alters sechs Monate lang geholfen.
  • MEAME: Waise und Sozialwaise werden von Sozialeltern aufgenommen.
  • Bom Amigo: Über 100 Kinder kommen im Ganztages-Kindergarten zusammen und werden von Erzieherinnern betreut.

1927 beschloss der Evangelische Gnadauer Gemeinschaftsverband mit Alfred Pfeiffer aus Iserlohn den ersten Missionar nach Südbrasilien auszusenden. Er ließ sich in São Bento do Sul (Santa Catarina) nieder. Seine Arbeit wuchs langsam aber stetig.

Weitere Informationen gibt es auf der Homepage der Gnadauer Brasilien-Mission e.V.: http://www.gbm-meuc.org/