Buntes Leben im Deni-Dorf

Imaamushina-Fest

Kinder aus Morada Nova

Walter Sass auf dem Weg

Die Deni sind ein kleines Indianervolk mit rund 1 000 Angehörigen im brasilianischen Bundesstaat Amazonas.

In Morada Nova leben 223 Menschen in 46 Familien. Sie tragen keine Lendenschurze, sondern lieben bunte T-Shirts. Unter  den Deni lebt und arbeitet seit über zehn Jahren Missionar Walter Sass.
Zu ihren großen Festen, wie dem Imaamushina-Fest, das ein wenig mit unserem Erntedankfest vergleichbar ist, schmücken sich die Deni immer traditionell.

1992 haben die Deni der brasilianischen Indianerbehörde einen Brief geschrieben. Sie baten darum, dass man ihnen Lesen und Rechnen beibringt, damit die Weißen sie nicht mehr so einfach betrügen können.

Mehr Eindrücke über das Leben der Deni gibt es in einer Power-Point-Präsentation zum Download hier.

Ein Projekt der GAW-Partner.