Materialien für Referent/innen zum Thema Brasilien

ReferentInnen für Vorträge und Informationen

Nachfolgend genannte Referentinnen und Referenten des Gustav-Adolf-Werk (GAW) stehen je nach Einzelabsprache für Vorträge und Informationen über Brasilien (zum Teil auch andere Länder Südamerikas und Europas) zur Verfügung.

Exakte Themenformulierungen und Kostenerstattung (z.B. für Fahrtkosten) in direkter Absprache. Die Kontakdaten und nähere Informationen zu den Themenschwerpunkten finden Sie in PDF-Form als Download hier.

 

Gertrude Dorn
Jahrelange Mitarbeit im GAW, Reisen nach Brasilien

  • Unter dem Kreuz des Südens - Evangelisch Sein in Brasilien
  • Belém - Bethlehem liegt im hohen Norden Brasiliens
    (Bericht über die Evangelisch-Lutherische Gemeinde Bélem)

Dieter Hecht
16 Jahre Pfarrer in Brasilien

  • Die Kraft der Armen ist ihre Gemeinschaft

Ulrich Hirsch
Geschäftsführer GAW, Reisen nach Brasilien, Mitglied der Landessynode

  • Land der Gegensätze
  • Mate-Samba-Zuckerhut
    Menschen, Kirchen und Landschaften in Brasilien
  • Mein Jahr in Brasilien
    (Einblick von einem JAhr in der Casa Crianca Alvorado)
  • Die EKLB - IELCB
    (Arbeit mit Menschen der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Brasilien)
  • Uma Obra de Mutas Maõs
    (Die vielfältig interessante Arbeit der Obra Gustafo Adolfo des GAW
    in Brasilien)
  • Projekte, Probleme, Perspektiven
    (Die Obra Gustafo Adolfo in Brasilien)

Catharina Vögele
ehemalige Freiwillige GAW

  • Zwischen Kaffeeplantagen und Bananenstauden
    (Bericht über einen Freiwilligeneinsatz mit dem GAW)

Arnold Wruk
Früher Pfarrer in Brasilien, Mitglied Lateinamerika-Ausschuss

  • 10 Jahre unter den Nachkommen deutscher Einwanderer
    (Die Gemeinden Ibirama und Badenfurt-Testo Salto im Süden von Brasilien)

Brasilien 2016: Krise statt Olympia-Vorfreude - Einblicke in die politische und soziale Realität

Referent: Günther Schulz (Brasilieninitiative Freiburg e.V.)

Brasilien ist aufgrund der politischen Wirren in der letzten Zeit verstärkt auch in den bundesdeutschen Medien präsent. Hierbei steht die politische Situation um die Amtsenthebung der brasilianischen Präsidentin Dilma Rousseff im Mittelpunkt, die Olympiade in Rio interessiert nur noch am Rande. Auch die herrschende soziale Ungleichheit, die prekäre Lage im Gesundheits-und Schulwesen, die Bedrohung des  Amazonasregenwaldes durch  Großprojekte finden kaum mehr Beachtung. Der Vortrag geht sowohl auf die gegenwärtige politische Situation ein, beleuchtet aber auch die soziale Situation in diesem größten Land Lateinamerikas und zeigt Möglichkeiten des persönlichen Engagements auf.

Kontakt:

 

Brasilieninitiative Freiburg e.V.
Walter-Gropius-Straße 2
79100 Freiburg

Tel/Fax: 07 61 / 5 56 25 72