Filme zum Thema Brasilien

Dokumentarfilme zum Thema Brasilien

In der Mediathek von 3sat findet man einige Dokumentation zum Thema Brasilien und Olympische Sommerspiele: Dokumentationen

Auch arte bietet einige Dokumentationen an: Dokumentationen

Ebenso das ZDF: Dokumentationen

Auch die ARD bietet spannende Informationen: Dokumentationen sowie die aktuellsten Beiträge.

Neuer Dokumentarfilm „Count Down am Xingu V“

Dokumentarfilm „Count Down am Xingu V“ (90 min, HD) von Martin Keßler

über den Kampf gegen Megastaudämme und Korruption in Brasilien

 

Premieren:   5.7.2016, 19.30 Uhr, Haus am Dom, Frankfurt a. M.

                    12.7.2016, 20.00 Uhr, Kino Babylon, Berlin – Mitte

                    17.7.2016, 11.00 Uhr, Kino Atelier am Bollwerk, Stuttgart

 

Ende Juni 2016, wenige Wochen vor den olympischen Spielen in Rio de Janeiro, bringen wir unseren neuen Dokumentarfilm „Count Down am Xingu V“ heraus.  Er erzählt die vorerst letzte Etappe beim Bau des Megstaudamms „Belo Monte“  im brasilianischen Amazonasgebiet: die Flutung des drittgrößten Staudamms der Welt.

Mit dramatischen Folgen: ganze Stadtviertel  der Provinzhauptstadt Altamira sind dem Erdboden gleichgemacht, werden geflutet. Der Urwald gerodet, niedergebrannt. Die Lebensgrundlagen von Tausenden Fischern, Flussbauern und Indigenen zerstört. 40 000 Menschen zwangsumgesiedelt. Aus dem wilden, sauerstoffreichen Fluss Xingu wird ein toter See. Strom für multinationale Aluminiumkonzerne und das Schwellenland Brasilien.  Alles gegen das  Gesetz. „Wir erleben hier das Ende des Rechtsstaates“ , sagt die zuständige Staatsanwältin. Und der katholische Bischof Dom Erwin  Kräutler: „Das ist ein Massaker an Mensch und Natur!“.

Anfang Mai 2016 hat die brasilianische Präsidentin den Staudamm offiziell eingeweiht, gehen  die ersten Turbinen ans Netz. Es war eine ihrer letzten Amtshandlungen. Inzwischen ist sie suspendiert. „0pfer“  eines bizarren Machtkampfes, ausgelöst durch den  Korruptionsskandal um den Erdölkonzern „Petrobras“  und die großen brasilianischen Baukonzerne. Jene Baukonzerne, die auch den Megastaudamm Belo Monte gebaut haben. Und die Stadien zur Fußball – WM und zur Olympiade.

Der Film „Count Down am Xingu V“  erzählt auch diese Geschichte. „Denn ohne Korruption wäre Belo Monte nicht gebaut worden“, sagt Bischof Kräutler. Wir berichten über die Verwicklung europäischer Unternehmen wie Siemens, die die Turbinen für den „Staudammwahn“  in Amazonien  liefern. Und den Kampf von AktivistInnen wie Antonia Melo und Maria Luisa Mundurku gegen Belo Monte und weitere Großstaudämme am Fluß Tapajos im brasilianischen Amazonasgebiet.

 

Demnächst erscheint eine  Kurzversion des Filmes auf „youtube“ und www.neuewut.de. Unter bestellungdontospamme@gowaway.neuewut.de kann die DVD mit Kurz (21 min) - und Langfassung (90 min)  bestellt werden. Preis: 19,90 € (Institutionen 29,90 €) zzgl 3,60 € Versand. „Count Down am Xingu V“ ist Teil einer Langzeitbeobachtung in der bereits zahlreiche Filme erschienen sind. Videos und  Infos unter www.neuewut.de

 

Nach den Premieren in Frankfurt (5.7.16) und Berlin (12.7.2016) geht der Film auf Tournee. Unter terminedontospamme@gowaway.neuewut.de können Filmvorführungen vereinbart werden. Wir bitten um steuerlich absetzbare Spenden zur Refinanzierung des Filmprojektes (unter www.neuewut.de).

 

Filmprojekt gefördert von: Business Crime Control (BCC), Diözese Würzburg der katholischen Kirche, Haleakala Stiftung in der GLS – Treuhand, Heinrich Böll Stiftung (Brasil), POEMA e. V., Misereor e.V., Stiftung Menschenwürde und Arbeitswelt

Im Schatten des Aufschwungs - Einsatz für Gesundheit und Bildung in Brasilien

  • Brasilien - das größte Land Südamerikas - ist ein Land voller Gegensätze, ein Land im Aufschwung mit Licht,- aber auch vielen Schattenseiten. Innerhalb des letzten Jahrzehnts hat es Brasilien auf Rang sechs der weltgrößten Wirtschaftsnationen geschafft. Andererseits lebt rund ein Fünftel der ca. 195 Millionen Einwohner weiterhin unterhalb der Armutsgrenze, insbesondere im Nordosten des Landes.


Brasilien ist auf dem Weg, eine Weltmacht zu werden, die mit gezielten Maßnahmen der Armutsbekämpfung im eigenen Land entgegenwirkt. Die Maßnahmen zeigen durchaus Wirkung, aber bisher konnte die Kluft zwischen Arm und Reich und die soziale Ungleichheit nicht wesentlich verringert werden. Trotz staatlicher Sozialprogramme, einer Basis-Gesundheitsversorgung und einiger Erfolge in der Armutsbekämpfung, ringen Millionen von Menschen nach wie vor ums Überleben. Sie haben keinen Zugang zu Bildung, zu sauberem Trinkwasser oder ausreichender ärztlicher Versorgung.

Der Film widmet sich Menschen, die im Schatten des brasilianischen Aufschwungs leben. Trotz harter Arbeit können sie ihre Lebenssituation aus eigener Kraft nicht wirklich verbessern. Die Deutsche Lepra- und Tuberkulosehilfe (DAHW) unterstützt gemeinsam mit einheimischen Partnerorganissationen in Brasilien arme und kranke Menschen. Ziel dabei ist nicht nur die medizinische Therapie, sondern gleichermaßen die soziale Rehabilitation und die Beseitigung von Ausgrenzung und Diskriminierung.

Produktion: Coreoperation i.A. der DAHW Deutsche Lepra- und Tuberkulosehilfe
Regie: Marco Keller

Laufzeit: 20 Minuten
Produktionsland: D
Produktionsjahr: 2014

Auftraggeber:
- Deutsche Lepra- und Tuberkulosehilfe e.V.


Der Film kann hier angeschaut werden.

Hier kann der Film über die Landesmediendienste Bayern ausgeliehen werden. 

 

 

Dokumentarfilm: Begegnung Straßenfußball - Together we can

Together we can! Zusammen schaffen wir es! Das war das Motto von jungen Menschen aus Deutschland, Brasilien, Argentinien und Ruanda, als sie sich vornahmen, gemeinsam einen Film zu drehen.

Dokumentationsfilm mit begleitendem Unterrichtsheft
Dauer: ca. 40 min

Hier gibt es weitere Informationen und Bestelldaten:
KICKFAIR e.V.

Dokumentarfilm: Count-Down am Xingu IV (Martin Keßler)

Aktueller Dokumentarfilm (73 min, 2014) von Martin Keßler über den Kampf gegen den Megastaudamm "Belo Monte" im Amazonasgebiet und die Korruption bei der Fußball-WM in Brasilien

Ein Film der Martin Keßler Filmproduktion.
Erscheint voraussichtlich im Mai auf DVD.
Bestellinformationen und weitere Hintergründe finden Sie hier.

Wer nicht so lange warten will findet hier schon einmal die Kurzfassung (13 min).

Dokumentarfilm: Begegnung Straßenfußball - Together we can

Together we can! Zusammen schaffen wir es! Das war das Motto von jungen Menschen aus Deutschland, Brasilien, Argentinien und Ruanda, als sie sich vornahmen, gemeinsam einen Film zu drehen.

Dokumentationsfilm mit begleitendem Unterrichtsheft
Dauer: ca. 40 min

Hier gibt es weitere Informationen und Bestelldaten:
KICKFAIR e.V.

Film: Birdwatchers - Im Land der Roten Menschen

Wieviel Erde braucht der Mensch? Und wem gehört sie?

Birdwatchers erzählt vom Kampf der Guarani-Kaiowa-Indianer in Brasilien um die Rückgewinnung ihres angestammten Lebensraumes und dem Versuch, ihre Tradition und Kultur in einer feindlichen Welt zu bewahren. 

Der Titel geht auf 'Birdwatching'-Touren für Touristen zurück, bei denen Guarani-Indianer als Foto-Attraktionen engagiert werden.

Ein Film von Marco Bechis - Pandora Film, 2008

Mehr Informationen und Verleih hier:
Pandora Film GmbH & Co Verleih KG

 

Der Film ist ebenfalls im EPiZ Reutlingen zu entleihen.